Entstehung

Jin Shin Jyutsu hat seinen Ursprung mit Jiro Murai in Japan und wurde von Mary Burmeister
in die westliche Welt gebracht. Jin Shin Jyutsu basiert auf dem Wissen, dass unser Körper von unsichtbaren Energiebahnen durchzogen ist. Auf diesen Bahnen befinden sich  sogenannte Energieschlösser/Energiezentren, die wie Schaltstellen wirken.
Ist der Energiefluss gestört, fühlen wir uns erschöpft, nicht mehr im Lot,
oft auch von Schmerzen bzw. Disharmonien beeinträchtigt.

Mit sanften Berührungen werden über gezielte Strömungsabfolgen die entsprechenden Energieschlösser wieder geöffnet und aktiviert. So wird eine Verbesserung und Gesundung auf allen Ebenen angeregt. Deshalb spricht man manchmal auch von „Heilströmen“.

Kontakt

Anfahrt

Impressum/Datenschutz